Tatsache ist, das Volk hat gesprochen das Volk hat immer Recht. Deutschland zeigt aber, dass eine Energiewende ein Vermögen (28 Milliarden € pro Jahr) kostet und ihre Ziele nicht erreicht. Deutschland konnte den CO2-Ausstoss nicht reduzieren. Kein Wunder, wenn man an Stelle der KKW, Braun-Kohle und Gas-Kombi Kraftwerke ans Netzt nimmt! Auch der weltweite CO2-Ausstoss nimmt zu, mit China, Indien, Afrika, Südostasien und dem Nahen Osten als Treiber. Der Traum einer Energiewende geht nicht auf, es sei denn, unsere Gesellschaft würde unproduktiver und ärmer. Mit den getroffenen Maßnahmen werden die Arbeitsplätze teurer und die letzten wertschöpfenden Industrien wandern ab. Vom gegenseitigen Haareschneiden werden wir unseren Lebensstandard nicht halten können. Weltweit werden heutzutage mehr AKW der neuesten Generation in Betrieb genommen als stillgelegt. Der CO2-Ausstoss der Schweiz beträgt am weltweiten Ausstoß keine 0.1%.

Diese Subventionitis treibt weitere seltsame Blüten.

Über den Mittag, wenn der Wind schön bläst und die Sonne scheint, wird die erzeugte und subventionierte kWh aus Deutschland und der Schweiz mit 2-3 € Cent mitgeliefert. Die Strombarone und Grösst-Verbraucher bezahlen also nichts für den Energie-Bezug, sondern bekommen noch Bares. Die DB schaltet darum im Sommer die Weichenheizungen ein und erhält € dafür. Die Off-Shore Windkraftwerke treiben ihre Propeller motorisch gegen den Wind an und erhalten Bares. In der Schweiz wird bei einem bestens funktionierenden Flusskraftwerk (ab Klemme kostet die kWh 2.5 Rp.) vom Netzbetreiber Swissgrid, per Vertrag, die Turbinen abgestellt und das Wasser übers Wehr nutzlos abgelassen. Das nennt man dann Netzservicedienstleistungen. Damit können die neuen Erneuerbaren, hochsubventionierten Werke, Energie ins Netz einspeisen. Ist doch ein Wahnsinn oder?

Das neu erstellte und erweiterte Pumpspeicherwerk Linth-Limmern (Investitions-Summe gegen 2 Milliarden Fr.) hat im Normal Fall eine Betriebsdauer von 80 – 100 Jahre. Also auch eine so lange Abschreibungsdauer. Im 1. Betriebsjahr musste eine Wertberichtigung von 500 Mio. Fr. vorgenommen werden, weil die Wasserkraft nicht mehr rentiert!!! Frage: Produziert dieses Kraftwerk CO2 frei oder nicht? Da werden Volksvermögen verprasst! Wer sind denn eigentlich diese dummen Investoren dieser Kraftwerke, die sich das Vorgehen der Manager und Politiker gefallen lassen? Das sind der Bund, die Kantone und das sind wir, das Volk! Von diesem Volk wurde auch das Geld für Regierungsrätliche Propaganda Maschinerie genommen. Wie lange lassen wir uns das noch gefallen?

Ein interessanter Link, mit dem man die aktuellen Stromflüsse inkl. der zugehörigen CO2 Produktion erkennen kann. https://www.electricitymap.org/?lang=de&wind=false&solar=false&page=map

truessel andi small

Andi Trüssel SVP Frenkendorf